1955
gegründet als FDJ-Singegruppe beim VEB Energieversorgung Halle.
6. Mai 1970
Zusammenschluss zweier Vorläufer zum Gemeinschaftschor des VEB Wohnungsbaukombinates Halle
und des VEB Energiekombinates
in der Folge
Konzerte in der Konzerthalle Ulrichskirche Halle
regelmäßige Chorlager und Chorwochenenden
Mitwirkung an Abschlusskonzerten der Händel-Festspiele der Stadt Halle in der Galgenbergschlucht,
"Ausgezeichnetes Volkskunstkollektiv der DDR", "Chor der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft",
Mitwirkung in der Aufführung von Beethovens "Sinfonie Nr. 9" gemeinsam mit der Halleschen Philharmonie.
Einstufung des Chores in "Oberstufe - Praedikat gut", Verleihung des Händelpreises der Stadt Halle
1990
Nach dem Wegfall des Trägerbetriebes wird der Chor in einen eingetragenen Verein umgewandelt,
Name: Neuer Chor Halle e. V., symbolisch den Neuanfang nach der Deutschen Wiedervereinigung.
1991
Eintritt in den "Sängerkreis Giebichenstein" und "Deutschen Sängerbund" (jetzt: Chorverband Deutschland).
Mitwirkung in "Die Wahl des Herakles" (Händel) im Rahmen der Händel-Festspiele der Stadt Halle.
1999
Mitwirkung in "Die Jahreszeiten" (Haydn) im Rahmen des 3. Chorfestes des "Sängerkreises Giebichenstein".
2000
Mitwirkung in "Das Sühnopfer des Neuen Bundes" (Carl Loewe) in der Konzerthalle Ulrichskirche und im Historischen Kursaal von Bad Lauchstädt.
2003
Mitwirkung in "Das Weltgericht" (Friedrich Schneider) in Wernigerode und im Berliner Dom im Rahmen des Chorfestes des Deutschen Sängerbundes
CD-Produktion im Schloss Ostrau (Saalkreis)
2005
Jubiläumsfeierlichkeiten zum 50. Geburtstag des Chores
2006
Konzert in Nienburg, Niedersachsen: Aufführung des chorsinfonischen Werkes "Die Glocke" (Andreas Romberg),
Gastkonzert in Berlin-Lichtenrade
2008
Teilnahme am Wertungssingen in Sangerhausen im Rahmen des 3. Landes-Chorfestes,
Einstufung des Chores in "Oberstufe - Prädikat gut"
durch den Landesmusikrat Sachsen-Anhalt (Wertungssingen in der Kategorie A - Gemischte Chöre)
2013
Chorfahrt nach Laucha/Unstrut: Besuch der Sektkellerei Freyburg, des Glockenmuseums Laucha, Konzert in der Marienkirche Laucha.
2009
Letztmalige Mitwirkung an den Händelfestspielen in Halle in der Galgenbergschlucht.
seit 2014
Diverse Projekte mit der Kantorei Halle-Neustadt und dem Kirchenchor Teicha,
u.a. zur Langen Nacht der Kirchen (Nietleben) sowie zum Tag des offenen Denkmals (Burg Querfurt).
2015
60jähriges Bestehen des Chores - Jubiläumsjahr
Konzerte in Teicha und Steuden sowie
Mitwirkung "Die Glocke" (A. Romberg) in Halle und Magdeburg.
2016 und 2017
Mitwirkung Gloria in D (Vivaldi) mit der Kantorei Halle-Neustadt.
2018
Mitwirkung Psalm 46 (Pachelbel) mit der Kantorei Halle-Neustadt.

zurück